Start / Press
Facebook Logo

Press

Kinder an die Macht

Kinder an die Macht

Als Berliner Unternehmen engagiert sieh die ares Energie AG auf verschiedenen Ebenen für die Belange der Stadt und ihrer Menschen. Als man von der Buddy Bär Berlin Show hörte, war man sofort begeistert. Doch typisch für das innovative Unternehmen gab man sich nicht mit der erstbesten Lösung zufrieden, sondern suchte nach Wegen, der Standortförderung noch einen weiteren positiven Effekt hinzuzufügen. Da das Unternehmen sich insbesondere der Förderung des Nachwuchses verpflichtet fühlt, entstand der Gedanke, die zwei "ares"- Buddy Bären von Schülern aus der näheren Umgebung des Firmensitzes in Berlin-Reinickendorf gestalten zu lassen. Gesagt. Getan. Nachdem man sich an das Bezirksamt gewandt hatte, ließ die Antwort nicht lange auf sich warten.

Bezirksbürgermeisterin Marlies Wanjura fand die Idee so gut, dass sie die Auswahl der möglichen Kandidaten spontan zur "Chefsache" erklärte. Schon kurze Zeit später erreichte das Unternehmen eine Flut von originellen Entwürfen, so dass man die Qual der Wahl hatte. "Die Resonanz war wirklich überwältigend", freut sich Annette Stiller, Kommunikations-Chefin von "ares".
Erfreulich kreativ

"Die Auswahl ist uns wahrhaftig nicht leicht gefallen", gesteht sie. Gewonnen haben schließlich zwei Mädchen. Die 9-jährige Isabel Haack überzeugte mit einem lustigen "Waschbären". Die zweite Lösung "Berlin gehört zusammen", die in spielerischer Form mit den beiden Berliner Wahrzeichen "Funkturm" und "Fernsehturm" umgeht, stammt von der Gymnasiastin Jessica Kühne (15). Beim Bemalen der Bären sind jetzt auch die Klassenkameraden gefragt, schließlich gehen mehrere Hundert Mark für diese tollen Leistungen jeweils an die Klassenkasse. In Kürze werden die Bären im Neuen Kranzler Eck und Unter den Linden zu bewundern sein. "Dass in Zeiten von "Play Station" und "Game Boy" die Kreativität unserer Kinder noch so ausgeprägt ist, hat mich ein wenig überrascht und stimmt mich hoffnungsvoll für die Zukunft", zog Bürgermeisterin Wanjura ein positives Resümee und dankte "ares" für ihr Engagement. Mit der festen Absicht die Bären nach Beendigung der Aktion zu ersteigern, wird darüber hinaus eine karitative Einrichtung für Kinder unterstützt.
Ein leuchtendes Beispiel.

Viel Energie steckt "ares" in weitere Projekte, die die Hauptstadt attraktiver machen sollen. Gemeinsam mit der Modefirma Sinn Leffers wurde dafür gesorgt, dass die "Goldelse" auf der Siegessäule statt bis um elf jetzt bis um zwei Uhr nachts strahlen kann. Dafür wurden sowohl die Stromkosten für cm Jahr übernommen als auch der Betrag, um sie aus dem Schaltkreis herauszulösen. Licht an für die "Goldelse"! Das freut die Berliner.
"ares" - was steckt dahinter?

Alternative ressourcenschonende Energie-Systeme gleich "ares" wurde l998 als Deutschlands erster bundesweiter und konzernunabhängiger Energiedienstleister in Berlin gegründet. Ihr Slogan "power to the people" ist wörtlich zu nehmen, denn der Versorgung von Großkunden folgte im Zuge der Liberalisierung des Strommarktes die Belieferung von Mittel- und Kleinkunden bzw. Privathaushalten. Neben günstigem Strom bietet "ares" Gas, Wärmesysteme, Kabel-TV Internet und Telekommunikation. Mit dem neuesten Produkt "PowerNet" kommt man jetzt auch über die Steckdose ins Internet. Dadurch ist eine Vernetzung von PCs im Haushalt über den Stromkreis möglich. Zur Zeit betreut der Energy Service Provider mit ca. 140 Mitarbeitern mehr als 150.000 Kunden.

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint