Start / Press
Facebook Logo

Press

PARIS: Un Buthanais plutôt silencieux ODER die Bären sind los

Auf den Kieswegen haben sich bereits große Pfützen gebildet und die Spitze des Eiffelturms ist umhüllt von dicken Wolken. Grauer November! Doch direkt vor dem Pariser Wahrzeichen reihen sich große bunte Bärenfiguren aneinander. Die United Buddy Bears sind für sechs Wochen in der Stadt der Liebe, um ihre Botschaft von Toleranz und gegenseitigem Verständnis zu verbreiten.

140 Bärenskulpturen sind es insgesamt. Jede einzelne steht für ein Land und ist individuell von einem Künstler aus dem jeweiligen Land gestaltet worden. Normalerweise stehen sie "Hand in Hand" in einem Kreis und symbolisieren so die Vision für ein friedliches Miteinander. In Paris ist das auf Grund von Platzmangel leider nicht möglich, doch die Botschaft kommt auch so an. Touristen aus aller Welt und neugierige Pariser schlendern entlang der Bärenreihe.

Unter den Figuren ist auch der Bär von Karma Yéshé. Seine Kunstfertigkeit hat er als junger Mann in Kathmandu, Nepal, gelernt und dann bereits 2006 den Bären fürs sein Heimatland Bhutan gestalten dürfen.

Immer wieder streicht Karma Yéshé über den runden Bauch des Bärens und zeigt mit dem Finger auf die bhutanische Flagge und die Unterschrift "World Peace": Diese Aussage ist ihm besonders wichtig. Dabei ist es gar nicht so leicht für Karma Yéshé seine Gedanken zum Ausdruck zu bringen, denn seit seinem neunten Lebensjahr ist der Künstler taub. Mit Hilfe seiner Frau, Lippenlesen und einigen herausgepressten, für unsere Ohren etwas ungewöhnlich klingenden, englischen Wörtern kann er sich jedoch halbwegs verständigen.

Bereits seit 1986 ist Yéshé in Frankreich. Seitdem arbeitet er an der künstlerischen Gestaltung eines riesigen buddhistischen Tempels in der Bourgogne. Seine Frau Needup und die beiden kleinen Kindern leben in Dijon. Die sogenannten Thangkas (besonders detailgetreue buddhistische Zeichnungen), die er im Tempel zeichnet sind eine hohe Kunst und Yéshé der einzige Meister seines Faches in Europa. Über die Fortschritte seiner Arbeit berichtet er auf seinem Blog unter http://bouddhapainting.over-blog.com

Doch zurück zu den Bären, denn die werden bereits morgen wieder in ihre Transportkisten verpackt. Und nachdem sie in diesem Jahr schon in Kuala Lumpur, Neu Delhi, St. Petersburg und Paris gewesen sind, geht es nun erst einmal für einige Wochen zurück in die Heimat nach Berlin.


Onlinearticle...

 
 

© 2021 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint