старт / пресса
Facebook Logo

пресса

Berlins Buddy-Bären bleiben länger in Jerusalem

Buddy-Bären bleiben länger in Jerusalem

 

Die Parade der 132 Buddy-Bären aus 132 Nationen in der Altstadt von Jerusalem ist ein großer Erfolg. Eigentlich sollten die Berlin-Botschafter für Völkerverständigung auf ihrer Welttournee nur bis Ende August in Israel Station machen. "Das Interesse der Israelis ist riesig. Etwa 500 000 Schaulustige haben bislang die Bären besucht", sagt United-Buddy-Bears-Initiator Klaus Herlitz. Da Ende August auch in Israel zahlreiche Menschen aus dem Urlaub zurückkehren, wurde auf Bitten der Stadtverwaltung die Ausstellung bis zum 18. September verlängert. Ein Zitat aus der Internetzeitung "The Media Line": "Die Ausstellung kündigt einen historischen Moment an - zum ersten Mal werden arabische und muslimische Länder in der israelischen Hauptstadt präsentiert, die keine diplomatischen Beziehungen zu Israel pflegen." Wohin die Reise der Bären nach Israel geht, steht noch nicht endgültig fest. Ein afrikanisches Land steht aber ganz oben auf der Wunschliste.

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint