старт / пресса
Facebook Logo

пресса

Kickernacht im Neuen Kranzler Eck: shoppen und gewinnen

Die Mannschaften am Buddy-Bär-Kicker konnten sich über reges Interesse der zahlreichen Besucher, die anlässlich der 11. Langen Nacht des Shoppings unterwegs waren, freuen. Vor allem in den Abendstunden stand der hell erleuchtete Kicker im Blickpunkt. Ein Extralob verdiente sich wieder Andre Ehlens, der insgesamt 7 Stunden im Einsatz war und die Spiele in gewohnt unterhaltsamer Manier moderierte. Zu den Besuchern gehörten u. a. auch der Präsident des Berliner Fußballverbands Bernd Schultz, sein Vize Gerd Liesegang sowie Ex-Hertha-Profi Axel Kruse, der sein Buch „Der Fall Hoyzer" signierte. Alle teilnehmenden Teams durften sich über Pokale und attraktive Preise freuen. Besonders gut beim Publikum kamen auch die Gewinnspiele an, die Andre Ehlers am Glücksrad und mit Quizfragen über das Neue Kranzler Eck sowie den Kicker durchführte. Die Kickernacht war die letzte Veranstaltung in der Reihe „Kick mal im Neuen Kranzier Eck" in diesem Jahr. Der Buddy-Bär-Kicker wird jetzt erst einmal gewartet und nachgebessert, damit der Ball ab März 2006 noch runder rollen kann. Übrigens: Der Buddy-Bär-Kicker wurde mittlerweile fürs Guinnessbuch der Rekorde angemeldet.

 

Werbekonzept 2006 vorgestellt:

 

Buddy-Bär-Kicker geht auf Tournee

 

Diverse Anfragen, u. a. von der Arena Berlin Treptow, der Charite Campus Virchow-Klinikum, von Philips und sogar aus der deutschen Botschaft in Tokio, unseren Buddy-Bär-Kicker nutzen zu wollen, hat uns auf folgende Idee gebracht: Nach seiner Wartung und Optimierung schickt das CityQuartier Management den Buddy-Bär-Kicker auf Promotion-Tour für das Neue Kranzler Eck. Erste Station von „Kick mal an Tour" war der Vorplatz des Preußischen Landtags, dem heutigen Sitz des Abgeordnetenhauses. Dort genoss er erstmals eine große öffentliche Beachtung außerhalb unseres Areals. Am Vortag der WM-Endrundenauslosung in Leipzig wurde die Berliner Politprominenz zu Starlockern. Die nächste Station wird die überdachte Passage im DomAquaree sein, bevor er neue Ziele ansteuern wird. Weitere „Auswärtsspiele" sind in den WM-Stadien Deutschlands denkbar. Hierzu hat es bereits einen intensiven Gedankenaustausch mit dem Sprecher der FIFA-WM-Stadt, Jürgen Kießling, gegeben. Um die Aktion möglichst öffentlichkeitsstark zu vermarkten, führen wir darüber hinaus weitere Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Sport. Die neue Regierung hat mit dem Buddy-Bär-Kicker im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft einen hervorragenden Sympathieträger an der Hand, mit dem sie bei Auslandsbesuchen in London, Paris oder Warschau punkten könnte. Von April 2006 bis zur Fußball-WM kehrt der Kicker an seinen angestammten Platz im Neuen Kranzler Eck zurück, wo sich die Kontinente der Welt bei einem „Welcome Day" jeweils anlässlich eines hochkarätig besetzten Kickerturniers präsentieren werden.

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint