старт / пресса
Facebook Logo

пресса

125 Bären stehen jetzt neben dem Brandenburger Tor

Ganz schön bunt, diese Bären! 125 neue Buddys stehen seit gestern neben dem Brandenburger Tor. Sie halten sich an ihren Tatzen und bilden einen Kreis. Es sind die "United Buddy Bears".

Eva und Dr. Klaus Herlitz hatten die Idee: "Ausländische Künstler sollten stellvertretend für ihre Heimat einen Bären anmalen. So, dass der Betrachter etwas über ihre Länder lernen kann." Der Bärenkreis soll die Menschen zu mehr Solidarität und Toleranz aufrufen.

Alle Bären wurden in Berlin bemalt, beklebt oder verschnürt. Lore Schmidts aus Kanada dekorierte seinen Bären mit Porzellanscherben. Diese wurden von Kanadischen Müttern gespendet. "Ich habe edles Porzellan stets als ein treffendes Symbol für die Mütter betrachtet", so Schmidts. Deshalb widmete er den Bären allen Müttern. Denn: "Toleranz und Frieden erlernen wir von unseren Müttern."

Die bärenstarken Skulpturen sind noch bis November zu sehen. Im Herbst sollen sie versteigert werden. Zu Gunsten von UNICEF.

Von S. SCHLICHTING

 

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint