старт / пресса
Facebook Logo

пресса

Die Bären, die für Toleranz stehen!

Eva Herlitz - Berlin verdankt dieser Frau eine sehr große Idee

Kann eine Bärenmutter lange blonde Haare und leuchtend blaue Augen haben? Kann eine Bärenmutter mit dem Handy telefonieren und mit dem Smart von Termin zu Termin flitzen? Kann eine Bärenmutter Ideen haben, die um die Welt gehen werden?

Sie kann. Ich habe diese Bärenmutter kennengelernt. Sie heißt Eva Herlitz! Ja, wenn ab 20. Juni neben dem Brandenburger Tor, dort, wo Jahrzehnte die Mauer Ost von West trennte, 125 Bären aus 125 Ländern Hand in Hand im Kreis nebeneinander stehen, und auf diese ungewöhnliche Weise Völkerverständigung und Toleranz dokumentieren, dann verdanken wir dieses Symbol des friedlichen Zusammenlebens dieser Eva Herlitz, diesem quirligen Berliner Energiebündel. Dieser Mutter von drei (fast) erwachsenen Söhnen.

Sie wissen vielleicht - der Herlitz-Gatte Dr. Klaus hat überall in der Stadt die Bären präsent gemacht und sie als Botschafter für Berlin und als Botschafter der guten Laune postiert. Insofern haben wir (und Tausende von Touristen) die Bären schon alle in unser Herz geschlossen und fotografiert. Und auf diese Bären-Basis hat Eva Herlitz nun noch einen draufgesetzt. Bären-Einheit im Kreis. Jeder Bär ist zwei Meter hoch, jeder Bär hat die gleiche Fläche. Gut einen Quadratmeter Beton. "In unserer Bären-Welt," so Eva Herlitz, "gibt es kein großes und kein kleines Land. Alle sind gleich." Der USA-Bär wie der Luxemburg-Bär, der Weißrussland-Bär wie der Togo-Bär.

Ein Bär allerdings wird etwas Besonderes sein. In 80 Sprachen ist auf ihm ein Satz, ein Gefühl verinnerlicht, das Eva Herlitz wichtig ist, das sie lebt, das uns allen sehr gut täte: Behandle jeden anderen Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.

Weiser Bär!

 

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint