старт / пресса
Facebook Logo

пресса

Buddy-Bär als Betthupferl für Halle Berry

Auf dem Kopfkissen fand Halle Berry einen Buddy-Bären. Quietschblau, auf dem Bauch ein Bild des Brandenburger Tores, auf dem Rücken die Ansicht des Alexanderplatzes. Für das niedliche Betthupferl der US-Schauspielerin in ihrer Suite im Four Seasons hatte Martin Bachmann gesorgt. Der Deutschland-Chef von Columbia Tri-Star, der Halle Berry zur Premiere ihres neuen Films "Gothika" (bundesweiter Kinostart: 18. März) nach Berlin geholte hatte, schenkte der Amerikanerin darüber hinaus eine Berlin-Jacke. Inzwischen das Klassiker-Gastgeschenk der Filmindustrie an ihre in Berlin werbenden Hauptdarsteller.

Den Tag verbrachte Halle Berry gestern vorwiegend im Hotel - mit TV-Interviews zu ihrem Thriller. Während eines Interviews fiel plötzlich ein Plakat zu Boden - wie von Geisterhand. Was die Darstellerin zu dem Kommentar hinreißen ließ: "Hier spukt's ja wie in meinem Film. Der Hammer. Und irgendwie unheimlich."

Abends ab 19 Uhr wurde die Schauspielerin dann im Cine-Star Kino im Sony Center sehnsüchtig erwartet. Bei frostigen Temperaturen hielten die Fans treu am Roten Teppich aus. Bei der anschließenden Party im Cookies, zu der neben Halle Berry auch Matthias Schweighöfer, "Dschungel-Natter" Caroline Beil, Esther Schweins, Jürgen Vogel, Dennenesch Zoudé und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit erwartet wurden, erhielten die Fans jedoch keine Chance, einen Blick ins Getümmel zu werfen. Heute Vormittag fliegt Halle Berry, die sich gerade von ihrem Ehemann, dem Soul-Sänger Eric Benét trennte, nach Japan weiter. In Tokio muss sie wieder die Werbetrommel rühren.

mut

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint