старт / пресса
Facebook Logo

пресса

Die "Bärlinale" geht weiter - Buddy Bären bis Jahresende in Berlin

Die Buddy-Bären-Show, die schon seit dem 20. Juni 2001 Stadtbewohner und Besucher Berlins begeistert, geht in die Verlängerung. Noch bis Ende 2002 werden die liebenswerten, lebensgroßen Bären Straßen und Plätze im nahezu gesamten Stadtgebiet verschönern. Sie bestehen aus witterungsbeständigem Kunststoff und werden auf Bodenplatten montiert. Der Berliner Bär ist nun schon seit mehr als 720 Jahren das Wahrzeichen der Stadt, und der Beliebtheitsgrad der Bärenskulpturen ist im In- und Ausland so groß, dass der Präsentationszeitraum ausgedehnt wurde. Damit zählt der Buddy-Bären-Event mit derzeit ca. 430 verschiedenen Bären auch in diesem Jahr wieder zu den ganz besonders attraktiven Touristenattraktionen der Spree-Metropole. Internationale Künstler und Studenten der Berliner Kunsthochschule waren für die Bemalung vieler Bären verantwortlich. In den kommenden Monaten werden sich die possierlichen Tiere noch weiter vermehren und Nachwuchs in Form von Mini-Buddy-Bären in die Stadt bringen.

Es gibt wohl kaum jemanden, der sich nicht an der kunterbunten Bären-Aktion erfreut, denn diese "Buddy" Bären sind - wie das englische Wort "buddy" bereits erahnen lässt - "Kumpel" und ganz zahm. Hier ist Anfassen ausdrücklich erlaubt, denn die Buddy Bären beißen nicht! Der Riesenerfolg bestätigt sich nicht nur durch die positive Resonanz, sondern auch durch die wachsende Beliebtheit über die Grenzen Berlins hinaus, so dass einzelne Buddy Bären auch in den Städten Bratislava, Prag und Rom aufgestellt wurden. Initiator der Buddy-Bären-Aktion ist Dr. Klaus Herlitz, der mit freundlicher Unterstützung von zwölf offiziellen Partnern, u.a. auch der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM), rund 300 Sponsoren sowie Berliner- und internationalen Künstlern gemeinsam die Aktion auf die "Bären-Beine" stellte. Die Show wurde bereits mit vielen interessanten Veranstaltungen gekoppelt, wie z.B. mit der Übergabe eines Bären an den chinesischen Staatszirkus "Ying Yang" oder der Präsentation eines mit Schokolade überzogenen Bären.

Ein Event der besonderen Art in diesem Jahr stellt der Kreis "United Buddy Bears" dar - eine internationale Veranstaltung, die unter dem Motto "Werben für ein besseres Zusammenleben der Völker in der Welt" steht. So werden sich Anfang dieses Sommers in der Nähe des Brandenburger Tors 150 aufrecht stehende Buddy Bären in einem Kreis die "Tatzen" reichen. Das Besondere: Jeder Bär repräsentiert die Botschaft eines in Deutschland vertretenen Landes. Mit dem Kreis in einem Durchmesser von ca. 70 Metern soll das friedliche Zusammenleben der Völker symbolisiert und für gegenseitige Toleranz geworben werden. Symbolträchtigen Charakter besitzt auch die Übergabe eines Buddy Bären an die Stadt New York. Dort wird am 7. Mai 2002 die Stadt Berlin der Stadt New York einen Bären überreichen - als Zeichen der Solidarität der Berliner mit New York nach den schrecklichen Ereignissen vom vergangenen 11. September. BTM-Geschäftsführer Hanns Peter Nerger wird bei dieser Aktion in New York anwesend sein.

Im Vorfeld des Aktionsendes im Dezember 2002 wird im Herbst eine große Versteigerung von Buddy Bären stattfinden. Der jeweilige Erlös kommt karitativen Hilfswerken zugute. Eine rundum gelungene "Bärlinale"!

Ein Buddy-Bären-Stadtplan mit den Aufstellungsorten der einzelnen Bären ist für € 1,79 u.a. in den Tourist Info Centern der BTM (im Brandenburger Tor, Südflügel, im Europa-Center, Eingang Budapester Straße, und im Tourist Info Café im Fernsehturm am Alexanderplatz) erhältlich. Weitere Auskünfte über die Buddy Bär Berlin GmbH;
Friedrichstraße 200,
10117 Berlin,
Tel:. ++49/(0)30/22333207
oder im Internet unter www.buddy-baer.com.
Bildmaterial vom New Yorker Buddy Bären können Journalisten im Internet abrufen unter:
www.berlin-tourism.de/Presse/ReisenachBerlin - Fotos 

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Privacy notice
Imprint