Start / Presse
Facebook Logo

Pressespiegel

Bärenstarke Erfolgsstory

Berliner Buddys bekommen leuchtenden Zuwachs

Kürzlich feierten die von Künstlerhand bemalten Buddy-Bären als Berlin-Botschafter und Werber für Völkerfreundschaft zehnten Geburtstag.

Buddy-Schöpfer Klaus Herlitz und die beteiligten Künstler experimentieren zurzeit mit einem leuchtenden Exemplar der inzwischen international bekannten Kunststoffspezies aus dem Fabriketagen-Atelier in der Marienfelder Wilhelmvon- Siemens-Straße.
„Das noch zu lösende Problem ist, die Bemalung so hinzukriegen, dass der Bär sowohl beleuchtet als auch unbeleuchtet gleich stark wirkt“, sagt Herlitz zur Berliner Woche. Zusammen mit seiner Frau Eva hatte Herlitz 2001 zunächst eigentlich nur die Idee, mit den Bären das Berliner Stadtbild zu schmücken und ließ zu diesem Zweck damals rund 350 Zwei-Meter-Bärenskulpturen aus wetterfestem Kunststoff bemalen und aufstellen. Ein Jahr später wurden dann Künstler aus 125 Ländern nach Berlin eingeladen um jeweils einen Bären speziell für ihr Heimatland kreativ zu gestalten. Die anschließende Ausstellung am Brandenburger Tor war ein voller Erfolg und seitdem reisen international gestylte Bären aus Berlin rund um die Welt. Sozusagen nebenbei sind in den vergangenen zehn Jahren bislang rund 1,7 Millionen Euro bei Bären-Versteigerungen und durch Spenden zusammengekommen. Das Geld wird jeweils Kinderhilfsprojekten zur Verfügung gestellt. Vergangene Woche wurde die aktuelle Bärenstaffel 2011 vorgestellt und gleichzeitig nach Bulgarien verabschiedet.  HDK

 
 

© 2021 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum