Start / Presse
Facebook Logo

Pressespiegel

Ein Buddy Bär musste "hinter Gitter"

Ein Buddy Bär musste "hinter Gitter"

Der Filmpark Babelsberg, die "United Buddy Bear GmbH" und zahlreiche Stars engagieren sich gemeinsam für "Hand in Hand for Children e. V."

Ein weltberühmter Bär musste hinter Gitter. Ist ein Verbrechen passiert? Nein, ganz im Gegenteil! Die Darsteller der RTL-Erfolgsserie "Hinter Gittern" haben in ihren Drehpausen am Set einen Buddy- Bear (Bären) für den Verein Hand in Hand for Children e. V. und damit für Kinder in Not kreativ gestaltet. Jetzt haben einige Stars das Werk im Rahmen eines Aktionstages im Filmpark Babelsberg der Öffentlichkeit präsentieren. So enthüllten Tina Ruland, selbst werdende Mutter, gemeinsam mit dem“ Hinter Gittern“-Schauspieler Jost Pieper, dem Shooting Star der Deutschen Comedy-Scene Ingo Oschmann und anderen bekannten Fernsehgesichtern den Buddy- Knast- Bear.


Der "Hinter Gittern-Bär" wird nach der Präsentation, neben dem Kreis der "United Buddy Bears", auf dem Gelände des Filmparks Babelsberg auf- bzw. ausgestellt werden. Anfang Oktober wird das Unikat dann im Rahmen einer großen Gala zu Gunsten des Vereins "Hand in Hand for Children e.V". versteigert. Das von Eva und Dr. Klaus Herlitz initiierte „United Buddy Bears“-Projekt“ ist sicherlich eines der sympathischsten Kunstprojekte Deutschlands und begeistert Groß und Klein.

Ein besonderes Highlight war im Anschluss an die Enthüllung, der Malwettbewerb mit Tina Ruland (39J.) und Ihrem Lebensgefährten Alain Rahoume (41J.) die mit den Kinder des Filmpark Babelsberg den schönsten Buddy Bear zeichnen sollten. Eine prima Übungsstunde für die zukünftigen Eltern, werden Sie doch in wenigen Wochen selbst das erste gemeinsame Baby in Händen halten.

Präsentiert wurde der Nachmittag von KiKa-Moderator TIM, den die meisten Kids aus dem Kinderprogramm „Pumuckel-TV“, in der ARD kennen. Für gute Unterhaltung sorgte Ingo Oschmann, der den Kindern in einem TV-Studio auf lustige Art und Weise erklärte wie man eine Fernsehsendung produziert. Ebenso war das Team der Kinderproduktion „Schloß Einstein“ (ARD im KIKA) im Filmpark gab eine Autogrammstunde für die Kinderbesucher.

Neben der bärigen Aktion werden bis Oktober zahlreiche Künstler mit dem Ziel, bis Anfang Oktober 2004 möglichst viele Spendengelder für den Verein "Hand in Hand for Children e. V." und damit für Kinder in Not zu generieren, im Filmpark auftreten. Ein ausführlicher Aktionskalender wird in den nächsten Tagen folgen.

Der Verein "Hand in Hand for Children e. V.", der sich seit 1996 für Kinder mit Krebserkrankung in Deutschland, und für Kinder in Not in Nambia einsetzt, wurde insbesondere durch das jährliche Musik-TV-Spektakel "Charity" (moderiert von Kai Pflaume) bekannt. Alljährlich treten hier alle Größen der Popmusikszene ohne Gage für den guten Zweck auf, erwähnt seinen z. Bspl. die Backstreet Boys, N`Sync, Peter Maffay, DJ Bobo, Suggababes oder Ricky Martin.

 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum