Start / Presse
Facebook Logo

Pressespiegel

Heimatverein startet Wettbewerb zur Gestaltung des Bären für den Berliner Platz

"Der Tänzer" braucht noch ein Kostüm

Halver. (rk) "Der Tänzer" braucht ein passendes Outfit. Das sollen ihm Hobbykünstler oder sonst wie kreativ veranlagte Menschen verpassen. Dazu hat der Heimatverein einen Wettbewerb ausgeschrieben.

Und darum geht es: Kinder, Jugendliche Erwachsene Gruppen oder Einzelpersonen, die in Halver wohnen oder als Organisation ihren Sitz hier haben, können mitmachen. Sie sollen einen Entwurf einreichen, wie der Bär - Modell: "Der Tänzer" - der auf dem Berliner Platz postiert werden soll, gestaltet werden könnte.

Der Buddy-Bär entstammt einer Berliner Werbeaktion. Die Buddy Bär GmbH, Ideengeber und Hersteller, hat drei Bärenformen aufgelegt. Sie wurden in Berlin von internationalen Künstlern gestaltet. Das brachte Reinhard Neuhaus, Geschäftsführer des Heimatvereins, auf die Idee, einen Bär für den Berliner Platz zu besorgen. Damit setzt der Heimatverein eine Zusage von 1997 um, einen Beitrag zur Gestaltung des Platzes zu leisten. (WR berichtete).
Preise für die Sieger

Der aufrecht stehende Bär wiegt fast 50 Kilo, ist zwei Meter hoch, etwa 1,20 Meter breit und 80 Zentimeter tief. Das Modell heißt "Der Tänzer". Der weiße Rohling kann individuell gestaltet werden. Beschränkungen für die Gestaltungsvorschläge gibt es nicht, es sei denn sie verstoßen gegen Gesetze (sittenwidrige oder rassistische Darstellung). Direkte Werbung oder politische Darstellung sind ebenfalls ausgeschlossen.

Vordrucke für die Entwürfe liegen beim Heimatverein (Rathaus, Zimmer 33) und im Eingangsbereich des Bauamtes aus. Die DIN-A-3Blätter zeigen die Konturen des Bären, die als Vorlage für den Entwurf dienen können. Sie sollen dem Rohling im Bauamts-Foyer in einer Tasche umgehängt werden. Natürlich, so Reinhard Neuhaus, sind auch andere Unterlagen möglich, aus denen hervorgeht, wie der Bär aussehen könnte.

Die Vorschläge sollten dem Heimatverein bis zum 15. Mai vorliegen. Eine Jury wird dann einen Entwurf auswählen, der umgesetzt werden soll. Die Gestaltung des Bären der oder die Gewinner selbst vornehmen. Das Material stellt der Heimatverein. Der Rohling wird so vorbereitet, dass er mit Acrylfarben bemalt und dann mit Klarlack behandelt werden kann.

Für die Mühe winkt ein Lohn. Neben einem Geldpräsent gibt es für den oder die Gewinner noch einen kleinen Buddy-Bären (35 Zentimeter), der für eigene Zwecke genutzt werden kann. 2. Preis: ein Buddy-Bär 3.Preis: ein Überraschungsgutschein, 4. bis 10. Preis: eine Bärenüberraschung.

Anregung zur Gestaltung und eine Buddy-Bär-Parade im Internet unter: www.buddy-baer.com oder www.halver.de.

 
 

© 2019 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum