Start / United Buddy Bears / World Tour / Sydney 2006
Facebook Logo

Grußwort des australischen Premierministers, John Howard. 08.03.2006

Ich freue mich, die United Buddy Bears in Sydney willkommen zu heißen und diese kreative Initiative zu unterstützen.

Die Präsenz der Buddy Bears wird dem Circular Quay in den nächsten Wochen eine neue, farbenfrohe Dimension verleihen und die ausgesprochen wichtige Arbeit der UNICEF bei der Unterstützung der Kinder dieser Welt hervorheben. Die australische Regierung ist stolz darauf, die Botschaft der Ausstellung der United Buddy Bears – Toleranz, friedliches Zusammenleben und Hilfe für bedürftige Kinder - unterstützen zu dürfen.

Australien ist zusätzlich sehr stolz darauf, die Arbeit der UNICEF bei der Rettung des Lebens von Kindern und der Verbesserung ihrer Lebensumstände durch unser internationales Hilfsprogramm kontinuierlich zu fördern. Hier in der Asien-Pazifik-Region wird Kindern mit Hilfe von UNICEF der Schulbesuch ermöglicht und Impfprogramme werden initiiert. HIV/AIDS wird bekämpft und es werden zur Versorgung nach humanitären Katastrophen Hilfsprogramme ins Leben gerufen. Die australische Regierung unterstützt die Arbeit von UNICEF insbesondere bei der Bekämpfung von HIV/AIDS: Wir müssen weiterhin daran arbeiten, den führenden Politikern dieser Welt die Auswirkungen von HIV/AIDS auf Kinder nahe zu bringen.

Ich bin überzeugt, dass die vielen verschiedenen Buddy Bears, die von weit her aus einem anderen Teil der Welt angereist sind, eine herausragende Rolle in der Verbreitung der Botschaft von UNICEF spielen werden. Und ich bin sehr glücklich zu hören, dass ein neuer Buddy Bear mit der unverwechselbar farbenprächtigen Kunst des Goodwill-Botschafters Ken Done heute enthüllt werden wird.

Ich hoffe, dass sehr viele Menschen den Buddy Bears auf dem Circular Quay einen Besuch abstatten werden und dass ihre Gegenwart uns daran erinnert, wie wichtig es ist, den Kindern, die uns brauchen, eine helfende Hand zu reichen und die UNICEF bei ihrer zentralen Aufgabe der Mittelbeschaffung zu unterstützen.

Grußwort des Australischen Außenministers the Hon. Alexander Downerm MP. 08.03.2006

Ich freue mich sehr, die Buddy Bären aus Berlin im Namen der australischen Bevölkerung willkommen heißen zu können. Jeder Bär steht für einen Mitgliedsstaat der Vereinten Nationen und verkörpert die universellen Grundsätze von Frieden, Freiheit und Freundschaft. Der Besuch der Bären in Sydney zeugt von Australiens enger Verbindung zu Deutschland und im weiteren Sinne vom Ansehen des Landes innerhalb der Weltengemeinschaft.

Die Buddy Bären gemahnen uns außerdem an die Würde und unveräußerlichen Rechte von Kindern. Die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen besagt, dass Kinder auf der ganzen Welt das Recht auf besondere Fürsorge und Unterstützung haben. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Bären im Rahmen einer Auktion gehen an einen guten Zweck, unter anderem an UNICEF und andere Kinderhilfseinrichtungen.

Australiens Beziehung zu Deutschland ist eine der herzlichsten und bedeutendsten bilateralen Verbindungen. Australien und Deutschland erfreuen sich einer offenen und kooperativen Beziehung, die durch weitreichende politische, wirtschaftliche und kulturelle Verbindungen gestärkt wird. In unserem Land lebt eine beachtliche Zahl von Einwanderern aus Deutschland und Australien ist ein beliebtes Fernziel für deutsche Touristen und Studenten. Die australische Regierung ist sehr daran interessiert, die Verbindungen zu Deutschland weiter auszubauen – sowohl auf politischer Ebene als auch in den Bereichen Kultur und Handel.

Grußwort des Bundesministers Frank-Walter Steinmeier. 08.03.2006

So verschieden wie die Menschen dieser Erde sind, so unterschiedlich sind auch die von Künstlern aus 140 Ländern gestalteten Buddy –Bären, die auf Ihre Reise durch die Welt nach mehreren Stationen in Europa und Asien nun in Australien angekommen sind.

Gemeinsam bilden sie ein einzigartiges Kunstwerk und symbolisieren den universellen Wunsch nach einem friedlichen Miteinander der Menschen und ihrer Kulturen, nach Verständnis, Toleranz, Freundschaft und Völkerverständigung. Gleichzeitig sind die Buddy-Bären Botschafter Berlins und eines weltoffenen Deutschlands.

Ich freue mich, dass die Buddy-Bären auf ihrer großen Reise jetzt vor der weltberühmten Kulisse des Opernhauses und der Harbour Bridge in Sydney Station machen können, und hoffe, dass sie den Australiern gefallen – und sie möglicherweise auch zu einer Reise nach Deutschland animieren.

Grußwort des Regierenden Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit. 08.03.2006

Viele tausend Meilen haben unsere Buddy-Bären bereits zurückgelegt, zahlreiche Länder bereist und unzählige Menschen erfreut. Nun sind sie auch „down under“ angekommen. Gemeinsam mit den Bären schicke ich allen Bürgerinnen und Bürgern Sydneys meine herzlichsten Grüße aus der deutschen Hauptstadt.

Die von Künstlern aus aller Welt bemalten Bären sollen ein Stück Berlin zum Anfassen in die australische Metropole bringen. Jeder einzelne der United Buddy Bären repräsentiert einen Mitgliedsstaat der Vereinten Nationen. In diesem Sinne sind sie auch ein Symbol, das für den Wunsch nach Frieden, Freiheit und Völkerverständigung steht. Damit wollen wir von Berlin aus, der einst geteilten Stadt, unsere Freunde und Partner rund um den Globus grüßen.

Besonders freue ich mich darüber, dass die Buddy Bären nun am Circular Quay direkt gegenüber des Sydney Opera House, einem der Wahrzeichen Australiens, aufgestellt werden können. Ich werte dies auch als Zeichen der großen Verbundenheit zwischen Deutschland und Australien, insbesondere aber auch zwischen den beiden Städten Berlin und Sydney.

Und wer dem Bären-Charme erliegt, kann seinen eigenen Buddy-Bären ersteigern. Mit dem Erlös werden UNICEF und andere Kinderhilfsorganisationen auf der ganzen Welt unterstützt.

Den Menschen in Sydney sowie ihren zahlreichen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich fröhliche, aber auch besinnliche Stunden mit den Berliner Buddy-Bären.

 
 

© 2019 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum