Start / United Buddy Bears / World Tour / Guatemala 2019
Facebook Logo

Guatemala 2019

Eva und Klaus Herlitz und ihre United Buddy Bears wurden mit einem Feuerwerk empfangen.

Die United Buddy Bears waren erstmalig in Mittelamerika, in Guatemala!

Vom 25. April bis 12. Mai 2019 standen 144 Länder-Bären in der Weltkulturerbe-Stadt Antigua im Parque Central auf der Plaza Mayor Hand-in-Hand. 

Im Anschluss, vom 17. Mai bis 2. Juni, waren die Bären Teil des Kulturfestivals von Guatemala City (Festival Cultural del Paseo de la Sexta) und präsentierten auf der Plaza de la Constitución die Botschaft von Toleranz und Völkerverständigung.

Es wurden insges. ca. 1,1 Millionen Besucher an den beiden Ausstellungsorten gezählt! Die guatemaltekischen Medien berichteten beinah täglich in den Zeitungen, im Radio und im Fernsehen, 180 digitale Werbeschilder waren in der Hauptstadt verteilt worden und eine 50-seitige Sonderbeilage der auflagenstärksten Zeitung - Prensa Libre - erschien zum Thema.

Das Motto der United Buddy Bears - die Kunst der Toleranz, der Dialog der Kulturen und der Gedanke des friedlichen Miteinanders - wurde dabei nicht nur von den Medien, sondern auch von der Bevölkerung sehr gut angenommen: etliche Besucher drehten Videos und mehrere Schulen beteiligten sich durch die Aufnahme des Themas im Unterricht. Außerdem vertieften Mal-Aktionen für Kinder, Open-Air-Kunst mit Künstlern aus aller Welt, Klassik- sowie Pop-Folklore-Konzerte und Tanzaufführungen den Austausch im Kreis der Kulturen und förderten die Jüngsten der Gesellschaft.

Die Ausstellungen wurden von der Deutschen Botschaft, vertreten durch Botschafter Harald Klein, initiiert und dank der großen Unterstützung mehrerer Partner und Sponsoren ermöglicht.

17.05.2019

Die feierliche Eröffnung der Ausstellung in Guatemala City

Die United Buddy Bears-Ausstellung auf der Plaza de la Constitución in Guatemala City begann am 17. Mai mit der feierlichen Eröffnung des Kulturfestivals Paseo de la Sexta und einem Konzert in der Concha Acústica (der Musikmuschel). Die 8-jährige Pianistin Yahaira Tubac und der Kinderchor  Coro Novella faszinierten die Gäste aus aller Welt und luden die Menge zum Mitsingen folklorischer Lieder ein, darunter Aleluya, Cobán, Oye und Sopa de Caraco. 

Die United Buddy Bears wurden vom deutschen Botschafter Harald Klein, dem Initiator der Ausstellung, begrüßt und mit vielen deutschen Fähnchen begeistert empfangen. Eine Vielzahl der Gäste besuchte im Anschluss die Kathedrale, in der ein klassisches Konzert gegeben worden ist, welches live im Fernsehen (Guatevisión) übetragen wurde. Zu hören waren der Tenor Héctor Palomo, der Arien aus den Opern Carmen, Madame Butterfly, Turandot, La Traviate und Nabucco vortrug, und das Stadtorchester (Orquesta Municipal).

Am folgenden Tag, dem 18. Mai, drehte sich alles um die Länderbären und die Kunst der Toleranz. Auf einer großen, eigens für die Eröffnung aufgebauten Bühne hielten der deutsche Botschafter Harald Klein, der Bürgermeister Ricardo Quiñónez und Eva Herlitz Ansprachen zum Thema der Völkerverständigung und des friedlichen Miteinanders. Herr Quiñónez verkündete, in der Stadt einen Platz der Toleranz einrichten zu wollen.

Besonders feierliche Momente der Eröffnungszeremonie waren ein Feuerwerk, das gemeinsame Singen der Nationalhymne Guatemalas und die Enthüllung des neuen guatemaltekischen Buddy Bären, der von dem jungen guatemaltekischen Künstler Darwin Osiel Martínez kreiiert worden ist. Sehen Sie hier das Video (ca. 30 Min, in Spanisch).

Nach dem Konzert fand die Versteigerung von guatemaltekischen Bildern zugunsten der neurologischen Kinderklinik von Guatemala City statt: Mit dem Erlös konnten ca. 7000 Dollar an das Krankenhaus gespendet werden. Die Spendensammlung zugunsten von notleidenden Kindern ist stets teil der United Buddy Bears-Ausstellungen.

Die Begeisterung und das Interesse auf der Plaza de Constitución waren überwältigend, nicht nur wie hier bei der Eröffnung: insges. besuchten ca. 700.000 Menschen die Ausstellung in Guatemala City.
Die junge Pianistin Yahaira Tubac spielte:
Sonatina en Do mayor Op. 36 tres movimientos - Muzio Clementi; La canción del pescador – Ricardo Castillo; Rio Polochik – Narciso Chavarría y La Sanjuanerita –José Ernesto Monzón.
Die Ausstellung aus Deutschland wurde herzlich mit dem Schwenken von deutschen Fähnchen empfangen.
Kinder und Erwachsene begeistern sich gleichermaßen für die Ausstellung der United Buddy Bears.
Die Leute warten gespannt auf die Enthülung des neuen Buddy Bären, kreiiert von dem guatemaltekischen Künstler Darwin Osiel Martínez.
Der neue Buddy Bear mit dem Konterfei einer Maya.
Von links nach rechts: Klaus Herlitz, Eva Herlitz, Bürgermeister Ricardo Quiñónez, 2 Jugendliche, Botschafter Harald Klein.
Die Kunst der Toleranz: ein friedliches Miteinander, Aufgeschlossenheit, Hand-in-Hand stehen!
Die Ausstellung ist hiermit feierlich eröffnet!

18.05.2019

Impressionen von der Ausstellung in Guatemala City

25.04.2019

Die Eröffnungsfeier in ANTIGUA

Am Donnerstag, den 25. April um 17 Uhr wurde in Guatemalas früherer Hauptstadt Antigua die 33. United Buddy Bears-Ausstellung von Harald Klein, dem deutschen Botschafter in Guatemala, und Susana Asencio Lueg, der Bürgermeisterin der Stadt, eröffnet. Die Erfinder der United Buddy Bears, Eva und Dr. Klaus Herlitz, waren zu diesem Anlass bei der Eröffnungsfeier und verbreiteten mit ihren 149 United Buddy Bears (144 Länderbären und 5 Special Bears) die Kunst der Toleranz und der internationalen Verständigung. Viele Einwohner und Touristen strömten zur Plaza Mayor im Parque Central, um an dieser Premiere in Mittelamerika teilzunehmen.

Bitte klicken Sie auf den folgenden Link, um das Grusswort der Aussenministerin von Guatemala zu lesen: Grusswort der Außenministerin von Guatemala (in Spanisch)

Von links nach rechts: Floridalma Carillo (Moderatorin), Harald Klein (Deutscher Botschafter in Guatemala), Mayra Fernández de Schäfer (Künstlerin von "Kartutscho", dem Bären von Guatemala), Eva und Klaus Herlitz (Erfinder der United Buddy Bears).
Bären und Menschen aus aller Welt stehen zusammen vor dem Palast der Generäle (Palacio de los Capitanes Generales).
Bären und Menschen aus aller Welt stehen zusammen rund um den Brunnen auf der Plaza Mayor, wo die Bären Guatemalas und Deutschlands Hand-in-Hand stehend enthüllt werden.
Im Vordergrund rechts: die Bühne für die Eröffnungszeremonie und die Live Music Band für das Abendprogramm. Im Hintergrund links: die Kathedrale von Santiago.
Fotostrecke (8 Bilder) starten. Klicken Sie auf ein Bild.

25.04.2019

Die Enthüllung der Bären von Guatemala und Deutschland in ANTIGUA

Bitte klicken Sie auf den folgenden Link, um ein Video von der Enthüllung der Bären zu sehen (in Spanisch): https://www.facebook.com/prensalibregt/videos/1995459770566408/

 

 

Die Enthüllung startet sogleich...
Es geht los...
Applaus für die Bären von Guatemala und Deutschland.
Die Künstlerin des Bären von Guatemala, Mayra Fernández de Schäfer, erklärt der Presse, warum sie den Bären mit "Kartuscho" (Spanisch: Cartucho) bemalte und ihn danach benannte.
Das ist Laura, 19 Jahre alt, aus München! Sie lernt gerade Spanisch in einer von Antiguas Spanisch-Schulen.
Die Bären von Guatemala und Deutschland, Hand-in-Hand.

Sponsoren und Partner

Jede Ausstellung der United Buddy Bears verdankt ihre Entstehung und die Möglichkeit, in aller Welt ohne Eintritt besichtigt zu werden, dem Engagement vieler Institutionen, Organisationen, Verwaltungen, Unternehmen und Persönlichkeiten. Für die Unterstützung der United Buddy Bear-Ausstellungen in Antigua und Guatemala City im Jahr 2019 danken wir herzlich:

 
 

© 2019 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum