Start / United Buddy Bears / United Buddy Bears Show / United Buddy Bears Show
Facebook Logo

UNITED BUDDY BEARS SHOW - Berlin 2017/2018

Afghanistan

ausklappen Künstler: Nasima Sheerzoi
einklappen Interpretation
Die große Buddha-Statuen von Bamian, die zusammen mit Hunderten von anderen kleineren Statuen im März 2001 durch das Taliban Regime mit Bomben zerstört wurden, waren und sind meines Erachtens nach immer noch „Wahrzeichen von Afghanistan". Und gleichzeitig ein Weltkulturerbe.
Die Buddha-Statuen waren in die Felsenwand gehauen. Sie standen in einer Nische, die sie vor Erosion etwa 1.500 Jahren lang geschützt haben. Der Bär ähnelt einem Steinrelief. Deshalb wollte ich im Vordergrund die größere Buddha-Statue von Bamian (53 Meter), die die größte Buddha Statue auf der ganzen Welt war, darstellen. Dies war jedoch nicht möglich, da sich der Bauch des Bären zu stark nach außen wölbte, sodass ich mich vor Ort dazu entschied, den Buddha auf den Rücken des Bären zu malen.
Als zweites Hauptmotiv habe ich die afghanische Mutter mit ihrem weinenden Kind gewählt, welche das Volk (besonders Kinder und Frauen) und ihr erlittenes Leid, das durch drei Jahrzehnte Krieg hervorgerufen wurden, symbolisieren sollen.
Die Grundfarbe des Bären entspricht der typischen trockenen Landschaftsfarben der afghanischen Steppen und Berglandschaft. Der obere Teil des Bären strahlt in dem selbem klaren, herrlichen blau, so wie er auch in Afghanistan zu finden wäre.
Nasima Sheerzoi

Sponsor: Buddy Bär Berlin GmbH

Fotostrecke (16 Bilder). Klicken Sie auf ein Bild.
 
 

© 2018 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum