Start / United Buddy Bears / United Buddy Bears Show / United Buddy Bears Show
Facebook Logo

UNITED BUDDY BEARS SHOW - Berlin 2006

Guinea

ausklappen Künstler: Mohamed Nana Kaba
einklappen Interpretation

Meine Absicht ist es, drei Aspekte von Guinea zu schildern:


Wasser


Guinea ist sehr reich an Wasser. Die Quellen aller westafrikanischen Flüsse befinden sich in Guinea. Man kann auch von einem westafrikanischen "chateau d'eau" sprechen.


Ein großes Umweltproblem ist die ständig zunehmende Versandung der Flussbetten. Auswirkung sind Dürre in der Trockenzeit und Hochwasser in der Regenzeit in ganz Afrika. Gemeinsam mit den Dorfbewohnern an den Flüssen Guineas gilt es nach Alternativen für die zu starke Rodung von Brennholz zu suchen.


Boden


Der Boden ist sehr fruchtbar.


Es gibt viele Wälder - eine Region heißt sogar "Guinee forestier". Agrikultur - in der Kolonialzeit war Guinea der erste Bananen- und Ananasexporteur weltweit. Unter anderem wachsen hier auch: Apfelsinen, Mangos, Avocados, Kaffeebohnen, Kakao, Erdnüsse, Kartoffeln, Maniok, Reis und Mais.


Menschen


In den Dörfern geht das Leben noch sehr primitiv zu - ohne Strom und Wasserversorgung. Die Frauen holen das Wasser vom Fluss oder von Flussarmen. Hier wird auch gebadet und Wäsche gewaschen. Wegen der Hitze wird auf überflüssige Bekleidung und Schuhwerk verzichtet. Die Lehmhütten von den Dorfbewohnern mit ihren Grasdächern sind angenehm kühl.


Mohamed Nana Kaba

Fotostrecke (6 Bilder). Klicken Sie auf ein Bild.
 
 

© 2020 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum