Start / News
Facebook Logo

Aktuelles

Die United Buddy Bears in Lettland: In Riga sind die Bären los

Feierliche Eröffnung mit den Schirmherren

Am 12. Juli 2018 wurde die internationale Ausstellung der United Buddy Bears auf dem Domplatz in Riga in Anwesenheit zahlreicher Botschafter und hochrangiger Politiker von den Schirmherren des Projekts, dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Lettland, Rolf Schütte, Rigas Bürgermeister Nils Ušakovs und der Kulturministerin Lettlands, Dace Melbārde, eröffnet.

Dieser erste Besuch der Buddy Bären im Baltikum ist ein Geschenk Deutschlands an die Einwohner Lettlands zum 100-jährigen Jubiläum der Staatsgründung und wurde von der Deutschen Botschaft Riga in Zusammenarbeit mit dem Rat der Stadt organisiert.

Jeder der 143 ausgestellten Bären repräsentiert ein Land der Vereinten Nationen und wurde von einem Künstler dieses Landes gestaltet. Gemeinsam setzen sie im Herzen der lettischen Hauptstadt ein Zeichen Toleranz und Völkerverständigung.

Bei der Eröffnung sprachen neben den Schirmherren auch die Initiatoren der United Buddy Bears, Eva und Klaus Herlitz, sowie Liene Dambina von der Stiftung des Kinderkrankenhauses Riga. Wie so oft sollen durch vielfältige Aktivitäten in Verbindung mit der Ausstellung Gelder für Kinder in Not gesammelt werden. Diesmal gehen alle Spenden an kleine Patienten, die keine staatliche Finanzierung für ihre Behandlung erhalten können.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung wurde auch ein weiterer Buddy Bär feierlich enthüllt: Die Stadt Riga hat nun ihren eigenen Bären, der nach Entwürfen der Schülerin Patrīcija Laursone von der lettischen Künstlerin Viktorija Kosenko bemalt wurde. Der Riga-Bär wird nach der Ausstellung in der Stadt bleiben und an die sechswöchige Ausstellung der United Buddy Bears erinnern.

Die 32. Ausstellung der United Buddy Bears ist noch bis zum 22. August in Riga zu sehen.  Der Eintritt wie immer kostenlos.

Mehr Informationen und Impressionen finden Sie hier.

 
 

© 2018 Buddy Bär Berlin GmbH
Eine Initiative von Eva und Dr. Klaus Herlitz

Datenschutz
Impressum