Start / Press

Press

30.06.2007 / Presse

Funkelnde Metropole Berlin - diese Stadt hat einfach alles! Nur eins kann uns hier noch weiter bringen, und das ist:

Eingebürgert
Funkelnde Metropole Berlin - diese Stadt hat einfach alles! Nur eins kann uns hier noch weiter bringen, und das ist:

BankArt

Nachmachen kann nicht jeder: Auch das Kopieren ist eine Kunst. Deshalb sind wir so froh, dass Berlin jetzt ein eigenes Plagiatsmuseum bekommt. Die Stadt braucht nämlich dringend Nachhilfeunterricht.

Nehmen Sie nur die poppigen Bären, die jetzt überall in der Stadt rum und im Wege stehen. Streiten wir nicht darüber, ob das nun Kitsch ist oder Kunst, den Kindern ist das eh egal, die können wenigstens auf einigen Exemplaren rumklettern. Wir nicht. Wir können nur zugucken bei der "Buddy Bär Show", wie diese Berliner Kopie einer Schweizer Kuh-Inszenierung aus dem letzten Jahr heißt. Als hätten wir nicht schon die "All Star Show" im Estrel-Hotel, in der lauter Neuköllner Kopien von Elvis, Cher & Co. auftreten. Wenn schon kopieren, warum nicht lieber die Löwen, die die Zürcher Innenstadt einen Sommer zuvor geschmückt hatten? Löwen, die fehlten uns noch, mit ihrer Kraft und Macht und Schönheit. Aber nein, Bär und Berlin, das muss sein. Da haben die Schwaben beim Nachmachen mehr Humor bewiesen, die machten aus Kühen Schweine.

Die Schweizer selbst sind sowieso längst weiter und haben in diesem Sommer lauter Bänke in Zürich aufgestellt. Auch die BankArt ist von Künstlern und Designern gestaltet, mal als weibliches Dekolleté, mal als Gebirgslandschaft, mal als abstrakte Architektur, aber immer als Kunst für den Menschen: l'art pour l'homme. Über tausend dieser Möbelstücke stehen in der Hauptstadt der Banken, an Stellen, wo auch Berlin sie dringend nötig hätte, auf Straßen und Plätzen, im Flughafen, an Seen und in Parks. So viele Bäume die deutsche Hauptstadt nämlich hat: Zum Genießen des Grüns fehlen die Mußeplätze. Auch die dicken bunten Bären tun ja nur gemütlich, sind's aber nicht.

Und noch einen entscheidenden Vorteil hätte die BankArt: Im Unterschied zu den ach so knubbeligen Bären würde sich garantiert kein Politiker zu Wahlkampfzwecken drauf setzen und Sätze sagen wie "eine tolle Aktion, die die Lebensqualität in der City-West noch erhöhen wird, einem modernen Zentrum, in dem der Bär steppt." Mit einer Bank will kein Politiker mehr was zu tun haben. Da hätten wir alle Sitzplätze für uns. Her damit.

Susanne Kippenberger

Source:  Der Tagesspiegel